Super7

Die Chakren (wörtlich: Rad) sind Energiezentren, die sich – vereinfacht erklärt – entlang der Wirbelsäule befinden. Jedes Chakra steht in Verbindung mit bestimmten Themen und Beziehungsmustern, die uns im Laufe des Lebens immer wieder begegnen.

Im Umkehrschluss heißt das: Wir können uns das Wissen der Yogis über die Chakren also zunutze machen, um mehr über uns selbst und unsere Beziehungen herauszufinden.

Du kannst dir das ungefähr so vorstellen: Wenn du dich so richtig pudelwohl und rundum glücklick fühlst, ist dein Prana (Lebensenergie) gut im Flow und kann frei durch die Chakren fließen. Wenn du dich eher festgefahren und schlapp fühlst, ist der Energiefluss in deinem Körper blockiert. So als wäre etwas Dreck in die Speichen geraten und das Chakra verstopft. Dann ist es allerhöchste Zeit, das eigene System mal ein wenig zu reinigen.

Bei unserer Chakra Reise verlassen wir uns weniger auf Erklärungsmodelle, sondern nutzen die Weisheit des Körpers und die Kraft von Intentionen. Ich unterstütze dich mit Yoga, Pranayama (Atemübungen) und Meditationen dabei, ausgediente Muster zu erkennen und dem Weg deiner Seele zu folgen.

Wir befassen uns mit den Haupt-Energiezentren in unserem System und lernen, wie wir sie uns zu Nutzen machen können. Sei es, daß wir unsere Praxis intensivieren, abnehmen, ruhiger oder aktiver werden wollen- bewußte Kontrolle über die Chakren kann uns dabei helfen. Wir lernen ausserdem, wie wir an ganz bestimmten Themen arbeiten können und somit vielleicht alten Ballast loswerden, den wir schon viel zu lange mit uns rumschleppen!

Das Wissen um die Chakren wird kombiniert mit bestimmten Asanas und Atemtechniken, die das jeweilge Chakra aktivieren. Die Asanas variieren von klassisch-statischen bis dynamisch-forderndend. Es wird geschwitzt und entspannt!

 

business contact